Weihnachten in Vancouver: Teil II

Hallo Leute! Ich hoffe, Ihr neues Jahr beginnt gut. Ich teile heute den zweiten Teil meiner Weihnachtspostkarten in Vancouver. Sie können Teil I hier lesen, wenn Sie es verpasst haben und Lust auf eine Nase haben!

Kurz nach Weihnachten machten wir einen Ausflug in den Stanley Park, der tagsüber voller Wildtiere und Landschaften ist und nachts Weihnachtslichter und kitschige Ornamente! Für die Ferienzeit ist der Park mit zwei Millionen funkelnden Lichtern, einem Zug, frischem Bio-Popcorn, gerösteten Nüssen und Zuckerstangen gefüllt.

Im Stanley Park befindet sich auch das Vancouver Aquarium. Wir verbrachten einen ganzen Tag damit, über die wundervollen Meerestiere und Fische zu staunen und uns vom süßesten Otter der Welt verführen zu lassen. Ich war so begeistert, diese Aufnahme eines Beluga-Wals zu bekommen.

An unserem letzten Tag in Kanada kam die Sonne heraus! Ich schreie, weil es jeden Tag geregnet hat und es schwierig war, Fotos zu machen. Unsere Gastgeber hatten ein schönes Himmelslicht in ihrer Wohnung und als ich morgens den blauen Himmel sah, war ich begeistert von meinem Fotoalbum. Niedrige Wolken bedeckten immer noch die Berge über Coal Harbour, aber es war frisch und wunderschön.

Wie süß ist diese kleine Hütte?! Obwohl ich mich gefragt habe, wie man dazu kommen würde ...

Die Bootshäuser am Hafen waren einfach wunderschön. Es war wie ein Zuhause in der Ferne, da unsere nahen Nachbarn in Cambridge lange Bootsbesitzer am Fluss sind. Ich habe auch ein schönes blaues Fahrrad am linken Haus ausspioniert.

Viel Laufen glich die nachsichtige Poutine aus (mit gezogenem Schweinefleisch belegt?!). Auf dem Heimweg kamen wir an Häusern mit niedlichen Veranden und einem lustigen gelben Taxi vorbei.

Bevor wir zum Flughafen gingen, fanden wir den süßen kleinen Teeladen Soirette, voll mit losem Tee, Macarons, Schneeflocken und Grinch-Baumschmuck. Es war so so so hübsch. Die Jungs haben einfach nicht verstanden, warum ich so aufgeregt war, hehe! Ich könnte Stunden an solchen Orten mit einem Buch und einem Haken verbringen.

Natürlich kauften Lauren und ich eine Schachtel mit den schönsten Macarons zum Teilen. Ahorn- und Lebkuchenaromen für die Feiertage natürlich. Die Sonne strahlte auf den Teeladen, als wir gingen, um unsere Koffer abzuholen und nach Hause zu fahren.

Ich bereite jetzt den Fall für eine weitere Pause bei Center Parcs nächste Woche vor. Wir hatten im Sommer letzten Jahres keine Gelegenheit, lange Ferien zu machen, also machen wir das jetzt wieder gut!

Am Montag wird es einen Gastbeitrag zum Thema Häkeln geben, also sollten Sie alle vorbeischauen. Oh und eine letzte Sache, ich habe während meiner Abwesenheit viel Basteleinkauf und eine Schuppenladung Häkeln gemacht, also werde ich bald einen Ta-Dah-Beitrag schreiben!

Danke fürs Lesen!

Abonnieren

Unser Newsletter