Wie man Brot backt: 3 einfache RezepteFood Drink vor 2 Monaten

Auf den Lockdown-Brotbackwagen springen? Wir auch. Lesen Sie drei köstliche Brotrezepte, die Sie an diesem Wochenende zu Hause probieren können.

Dinkel und Roggenbrot

Watkins Media Limited 2015

Macht: 450g Laib
Vorbereitungszeit: 25 Minuten plus 1 3/4 Stunden Steigen.
Garzeit: 50 Minuten bei 220 ° C / Gas 7/190 ° C / 375 ° F / Gas 5

Zutaten:

  • Ein wenig Öl zum Einfetten
  • 500 g Dinkel & Roggenmehl
  • 2 TL Meersalz
  • 15 g frische Hefe, zerbröckelte oder 7 g schnell wirkende Trockenhefe
  • 350 ml kaltes Wasser
  • Ein wenig Milch oder geschlagenes Ei
  • Dinkel- und Roggenflocken zum Bestreuen (optional)

Methode:

  1. Eine große Schüssel und ein Backblech leicht einölen.
  2. Geben Sie alle trockenen Zutaten in eine andere große Schüssel und machen Sie einen Brunnen in der Mitte. Fügen Sie das Wasser hinzu und mischen Sie es mit einem Holzlöffel zu einem rauen Teig.
  3. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und 10–12 Minuten kneten, bis der Teig glatt und elastisch ist und beim Stechen zurückspringt. Übertragen Sie den gekneteten Teig in die vorbereitete Schüssel, bedecken Sie ihn mit einem sauberen, feuchten Geschirrtuch und lassen Sie ihn 1 Stunde lang oder bis zur Verdoppelung der Größe an einem warmen Ort gehen.
  4. Drehen Sie den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche, schlagen Sie die Luft aus dem Teig, indem Sie ihn mit der Faust schlagen, und kneten Sie ihn ein- oder zweimal leicht. Den Teig zu einer runden Kugel formen und auf das vorbereitete Backblech legen. Nochmals abdecken und 45 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat und beim Stechen nicht mehr zurückspringt.
  5. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer drei oder vier diagonale Schnitte in die Oberseite des Teigs und bürsten Sie entweder mit etwas Milch oder geschlagenem Ei, das mit etwas Wasser verdünnt ist, bevor Sie etwas Mehl und ein paar Dinkel- und Roggenflocken darüber streuen, wenn Sie möchten.
  6. Spritzen Sie ein wenig Wasser in den heißen Ofen, um Dampf zu erzeugen, damit das Brot aufgehen kann. 15 Minuten backen, dann den Ofen auf 190 ° C / Gas 5 herunterdrehen und weitere 30 bis 45 Minuten backen, bis das Brot beim Klopfen nur noch fest und hohl klingt. Zum Abkühlen auf einen Rost legen.

Extrahiert aus Dinkel von Roger Saul von Sharpham Park.

Runder Roggenbrot

Roggenmehl verhält sich anders als Weizenmehl und allein gibt es keinen Laib mit einer offenen, sprudelnden Krume - aber es ist ein wunderbar feuchtes und schmackhaftes Brot. Lassen Sie sich vom Gelatinierungsprozess nicht einschüchtern: Dies ist eines der einfachsten Brote, die Sie jemals herstellen werden.

Zutaten:

  • 300 g weißes (leichtes) Roggenmehl
  • 5 g (1 TL) feines Salz
  • 50 ml warmes Wasser
  • 200 g Roggenstarter (siehe Schritt 1)
  • Pflanzenöl zum Kneten

Für den Roggenstarter

  • 1 EL Sauerteigstarter
  • 125 ml warmes Wasser
  • 100 g Roggenmehl, entweder weiß (hell) oder Vollkornmehl (dunkel)

Für die gelatinierte Roggenmischung

  • 240 ml heißes Wasser
  • 60 g weißes (leichtes) Roggenmehl

Methode:

  1. Nehmen Sie ein sauberes Glas, geben Sie 125 ml warmes Wasser hinzu und lösen Sie einen Esslöffel Ihres normalen Starters darin auf. Fügen Sie 100 g Roggenmehl hinzu, entweder weiß (hell) oder Vollkornmehl (dunkel). Je nach Temperatur sollte es innerhalb von 8 bis 12 Stunden wegsprudeln und einsatzbereit sein.
  2. Sie müssen die gelatinierte Roggenmischung vorbereiten, bevor Sie mit der Arbeit an diesem Brot beginnen. Warten Sie mindestens eine Stunde, bis es sich entwickelt hat. Kochen Sie einen Wasserkocher und gießen Sie 240 ml in einen Mixbecher. Lassen Sie es auf ca. 90 ° C abkühlen (wenn Sie einen schweren Glasmischkrug haben, dauert dies nur eine Minute, da das heiße Wasser darin schnell abkühlt). 60 g leichtes Roggenmehl hinzufügen und gut einrühren. Es bildet sich eine dicke, klebrige Paste, wenn die langen Stärkemoleküle zerfallen und das Wasser absorbieren. Die Mischung zum Abkühlen beiseite stellen.
  3. Mehl und Salz in einer Rührschüssel vermischen. In einer großen Rührschüssel den größten Teil der gelatinierten Roggenmischung (einen Esslöffel zum späteren Glasieren des Laibs aufbewahren), das warme Wasser und den Starter verquirlen.
  4. Fügen Sie das Mehl und Salz zu der feuchten Mischung hinzu und mischen Sie alles zusammen, bis Sie einen gleichmäßigen, leicht klebrigen Teig haben.
  5. Ölen Sie Ihre Arbeitsfläche leicht ein und ziehen, falten und drehen Sie den Teig eine Minute lang. Zu einer ordentlichen Kugel formen.
  6. Bestäuben Sie einen kleinen Testkorb großzügig mit Reismehl und legen Sie den Teigball vorsichtig hinein. Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und beweisen lassen. Es wird lange dauern, bis der Teig aufgeht - seien Sie nicht ungeduldig. Wenn der Ball um etwa 50 Prozent gewachsen ist, können Sie backen.
  7. Heizen Sie den Ofen mit einem schwingenden Backblech oder Backstein auf dem mittleren Regal auf 230 ° C (210 ° C Lüfter) / Gasherd 8) vor und fügen Sie eine Dampfquelle hinzu. Kippen Sie das Brot vorsichtig aus dem Prüfkorb auf den heißen Stein. Die letzte gelatinierte Mischung leicht über die Oberseite des Laibs streichen, um sie zu glasieren. Dann mit einer Schere oder einem scharfen Messer drei Schnitte in die Oberseite des Laibs machen, 2 cm tief, dann den Stein wieder in den Ofen legen.
  8. Backen Sie für ungefähr 50 Minuten oder bis die Basis des Laibs gebräunt ist und hohl klingt, wenn Sie darauf tippen. Vor dem Schneiden mindestens eine Stunde auf einem Rost abkühlen lassen.

Auszug aus How to Raise a Loaf von Roly Allen, veröffentlicht am 28. Mai 2020, £ 12.99, Laurence King Publishing.

Challah Laib

Zutaten:

  • 1 kg starkes Weißbrotmehl
  • 40 g Trockenhefe (oder 60 g frische Hefe)
  • 60 g Kristallzucker
  • 40 g Honig
  • 20 g Salz
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 200 g Eier (ungefähr 3 große Eier) plus 1 zusätzliches Ei für Ihre Eierwäsche
  • 350 ml Wasser bei Raumtemperatur
  • Ihr Lieblingsbelag (z. B. Sesam oder Mohn)

Methode:

  1. Mischen Sie in einem freistehenden Mixer mit Brothaken die trockenen Zutaten (Mehl, Hefe, Zucker, Salz).
  2. Mischen Sie die feuchten Zutaten (Honig, Pflanzenöl, Eier und Wasser) getrennt und geben Sie diese langsam zum Trockenen.
  3. Bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 13 Minuten mischen - der Teig sollte nach Ablauf dieser Zeit weich und noch leicht heiß sein.
  4. Decken Sie den Teig ab und lassen Sie ihn beweisen, bis sich seine Größe verdoppelt hat (dies sollte ungefähr eine Stunde dauern).
  5. Nach dem Nachweis den Teig in sechs Stücke teilen. Rollen Sie jedes Stück in einer langen Zylinderform.
  6. Um die Challa zu formen, nehmen Sie drei der gerollten Teigstücke und den Teller und stecken Sie die Enden an jedem Ende vorsichtig darunter. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Challa zu flechten, aber in ihrer einfachsten Form ist es wie langes Flechten von Haaren!
  7. Vorsichtig auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und erneut prüfen lassen, bis sich die Größe verdoppelt hat (dies sollte etwa eine Stunde dauern).
  8. Heizen Sie Ihren Backofen auf 180 ° C.
  9. Um das Ei zu waschen, schlagen Sie Ihr zusätzliches Ei glatt. Streichen Sie die Eiwäsche über die auferstandene Challa. Mit Samen bestreuen oder einfach stehen lassen, wenn Sie es vorziehen.
  10. Im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten backen, bis die Challa gar ist und eine tiefgoldene Farbe hat.

Abonnieren

Unser Newsletter